Schüttelreime


Pass auf, daß dich im Stadel nicht, im Heuhaufen a Nadel sticht!


"Was macht ihr mit der Fackerl dort?" - "Wir treiben nur den Dackel fort!"


Ich darf nicht durch die Wiese latschen, sonst krieg ich von der Liese Watschen.


Wie herrlich ist das Leben heute, drum lasst uns einen heben, Leute!


Fürs Meer fehlts mir an Reichtum, so schwimm ich halt im Teich rum.


Ich geh jetzt in den Birkenwald, denn die Zwetschken wirken bald.


Ein Männlein steht im Rosenhain und kommt nicht in die Hosen rein.


Bekannt ist, dass in weißen Bohnen Abgase, die sehr beißen wohnen.


In der schönsten Steppdecken, kann der größte Depp stecken.


Du sollst dich nicht im Winter härmen, komm ins Bett den Hintern wärmen.


Bleib da nicht mit der Ziege stehn, der Tierarzt wohnt auf Stiege zehn.


Als er mir vom Küssen faselt, es arg von seinen Füßen kaselt.


Sitz ich bei meiner Brettljausn, kann sich sogar die Jettl brausn.


Was ich mir für mein Wamperl leist? Ich brat mir jetzt ein Lamperl, weißt!


Ist kaum im Lenz der Flieder wach, liegt man im Gras schon wieder flach.


Begehrst du andrer Männer Braut, wirds teurer als die Brennermaut.